Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Slider Show image information
Slider Show image information
Show image information
Slider Show image information
Slider Show image information
Slider Show image information
Slider Show image information

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

LIFE - Lesen in Familie erleben

"LIFE - Lese in Familie erleben" ist ein Family Literacy Projekt an Paderborner Grundschulen, das generationenübergreifend den frühen Schriftspracherwerb sowie den alltäglichen Umgang mit Sprache, Schrift und Literatur der Schülerinnen und Schüler ab der ersten Klasse fördert und unterstützt. Besonders an Family Literacy Projekten ist, dass die Eltern in die Förderung ihrer Kinder einbezogen werden. Es werden insbesondere bildungsferne Familien und Familien mit Migrationshintergrund angesprochen.

Vorgehen im Projekt

Grundlegend für das Projekt ist die Annahme, dass Schriftspracherwerb und der Umgang mit Literatur nicht nur in der Schule stattfinden. Der Grundstein für den Schriftspracherwerb wird schon im Elternhaus gelegt. Die Familie ist somit "nicht nur [die] früheste, sondern auch [die] wirksamste Instanz der Lesesozialisation." (Hurrelmann, 2004) LIFE bezieht daher die Familie als informelle Lerninstanz ein, indem in der Grundschule eine Plattform für ein regelmäßiges Zusammenkommen von Schülern/-innen, Eltern und Lehrern/-innen geschaffen wird. Die Basis von LIFE-Veranstaltungen bilden drei Säulen - Familienzeit, Elternzeit und Kinderzeit:

Familien erleben einen ungezwungenen Umgang mit Sprache und Literatur in angenehmer Atmosphäre. In regelmäßigen Abständen entdecken sie Literatur und Sprache auf handlungs- und produktionsorientierte Art und Weise. Es wird zusammen gelesen, vorgelesen, zugehört und zugeschaut sowie gebastelt, gespielt, gesungen und gelacht.

Eltern erhalten einen Einblick in das Schulleben ihrer Kinder. Sie erhalten Tipps, Angebote und Anleitung, wie Literacy-Förderung in ihren Alltag integriert werden kann.

Kinder werden in ihrem Schriftspracherwerb und der Literalitätsentwicklung gefördert und unterstützt. Sie erhalten durch ihre Eltern kompetente Begleiter in diesem Erwerbsprozess außerhalb des Schulalltags.

Das müssen Sie mitbringen

Wir suchen freundliche und aufgeschlossene Lehramtsstudierende ab dem dritten Semester, die Interesse und Freude an der Zusammenarbeit mit Lehrern/-innen, Grundschülern/-innen der ersten Klassen und ihren Eltern haben. Sie sollten motiviert sein, an der Entwicklung und Durchführung von LIFE-Veranstaltungen mitzuwirken.

Das sind Ihre Aufgaben

Teilnahme an einem Einführungsworkshop (ca. 3 Stunden)

  • Entwicklung von Material für LIFE-Veranstaltungen
  • Planung und Durchführung von LIFE-Veranstaltungen (ein fester Termin 2-3 Stunden pro Monat)
  • Begleitung der am Projekt teilnehmenden Familien

 

 

Das könnte Ihr Gewinn sein

Sie erhalten einen Einblick in einen Bereich des Lehrer/-innenberufes, der sowohl in der ersten als auch in der zweiten Ausbildungsphase nur am Rande thematisiert wird, nämlich der Zusammenarbeit mit Eltern.
Ihnen wird die Möglichkeit geboten, projektorientierte Arbeit innerhalb der Schule kennen zu lernen, die über den normalen Schulalltag hinausgeht.
Sie werden theoretisch in das Family Literacy Konzept eingeführt und sammeln praktische Erfahrungen in der Umsetzung des LIFE-Konzeptes.
Sie entwickeln Material zum Schriftspracherwerb sowie zur Förderung der Literalitätsentwicklung.

Diese zeitlichen Rahmenbedingungen gibt es

Beginn: immer zu Beginn eines neuen Semesters

Semesterbegleitendes Berufsfeldpraktikum

  • 60 Zeitstunden über das Semester verteilt
  • Einführungsworkshop (ca. 3 Stunden)
  • LIFE-Veranstaltungen (2-3 Stunden pro Monat)
  • Vor- und Nachbereitung der LIFE-Veranstaltungen

 

 

The University for the Information Society