Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Slider Show image information
Slider Show image information
Show image information
Slider Show image information
Slider Show image information
Slider Show image information
Slider Show image information

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Verleihen Sie Ihrem Studium ein Profil

Schule ist ein komplexes, sich stetig veränderndes Berufsfeld. Jede Schule entwickelt ein eigenes Leitbild und erhält zunehmend die Möglichkeit, ihre Lehrkräfte selbst auszuwählen. Gefragt sind daher Lehrerinnen und Lehrer, die über die curricular verankerten fachlichen, didaktischen und pädagogischen Kompetenzen hinaus über spezielle berufsfeldbezogene Qualifikationen verfügen.

Profilstudium Gute Gesunde Schule

Das Profilstudium Gute Gesunde Schule zielt auf die Entwicklung der physischen, sozialen und psychischen Gesundheit der an Schule beteiligten Menschen. Mit der Gesundheitsförderung sollen die Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen und Lehren in der Schule verbessert werden.

Profilstudium Medien und Bildung

Schülerinnen und Schüler wachsen in einer zunehmend durch Medien bestimmten Umwelt auf. Daraus erwachsen neue Erziehungs- und Bildungsaufgaben: Lehrerinnen und Lehrer sollen ihnen einen sachgerechten, selbstbestimmten, kreativen und sozialverantwortlichen Umgang mit Medien ermöglichen. Auch werden Lehrpersonen benötigt, die sich dem Thema im Rahmen von Schulentwicklung und Medieneinsatz im Unterricht verstärkt widmen sowie den Kolleginnen und Kollegen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Im Profilstudium Medien und Bildung entwickeln Studierende die dazu nötigen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Profilstudium Umgang mit Heterogenität

Das Profilstudium Umgang mit Heterogenität konzentriert sich auf Verschiedenheiten, die innerhalb der Gesellschaft strukturierenden Charakter haben – das sind vor allem Geschlecht, soziokulturelle Herkunft, Migration und Behinderung. Es befasst sich mit der Entstehung, den Hintergründen, der Wahrnehmung und der gesellschaftlichen und individuellen Bewertung von Verschiedenheiten sowie deren Auswirkungen auf Bildungsprozesse.

Mit dem Profilstudium bietet die Universität Paderborn den Lehramtsstudierenden die Möglichkeit, abgestimmt auf ihre Studienfächer und ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten eigene berufsrelevante Akzente zu setzen und fächerübergreifende Kompetenzen auf freiwilliger und selbstverantwortlicher Basis  zu erwerben. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Profilstudiums wird ein Zertifikat ausgehändigt.

Kompetenzentwicklung mit der Zielperspektive eines lebenslangen Lernens

In den drei Profilen wird grundsätzlich davon ausgegangen, dass die Kompetenzen, die Lehrerinnen und Lehrer benötigen, um die in den Profilbereichen erforderlichen Aufgaben professionell bewältigen zu können, sich nur mit der Zielperspektive eines lebenslangen Lernens ausbilden lassen: Im Studium werden die theoretischen Grundlagen gelegt. In den Praxisphasen, einschließlich dem profilbezogenen Praktikum in der zweiten Ausbildungsphase sowie im sich anschließenden beruflichen Alltag, werden die darauf aufbauenden Handlungskompetenzen von den Lehrkräften selbständig verifiziert, reflektiert und weiterentwickelt.

The University for the Information Society