Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Zugangs- und Studienvoraussetzungen

Für die Studiengänge mit dem Abschluss Bachelor of Education (B.Ed.) sind folgende Zugangsvoraussetzungen zu erbringen:

  • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife bzw. ein durch Rechtsvorschrift oder von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkanntes Zeugnis (berufliche Qualifizierung)
  • Kenntnis zweier Fremdsprachen, die in der Regel durch die Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) nachgewiesen wird. Sollten Sie mit dem Abiturzeugnis keine zwei Fremdsprachen nachweisen können, finden Sie hier weitere Informationen.
    Ausnahme: Im Lehramt an Berufskollegs reicht der Nachweis einer Fremdsprache, sofern eine berufliche Fachrichtung studiert wird.

Für das Studium mancher Unterrichtsfächer gibt es weitere besondere Zulassungs- bzw. Studienvoraussetzungen.

Möchten Sie Kunst, Musik oder Sport studieren?

Dann müssen Sie eine Eignungsprüfung ablegen, die Zulassungsvoraussetzung für das lehramtsbezogene Bachelorstudium ist.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Ordnungen zur Feststellung der Eignung, Bewerbungsfristen,  und Prüfungsterminen.

Möchten Sie eine Fremdsprache (Englisch, Französisch, Spanisch) als Unterrichtsfach studieren?

Für das Studium der Unterrichtsfächer Englisch, Französisch und Spanisch sind in allen Lehrämtern Vorkenntnisse in der jeweiligen Sprache Voraussetzung für die Einschreibung. Hier finden Sie weitere Informationen zu den erforderlichen Fremdsprachenkenntnissen.
Zusätzlich zum Nachweis der Sprachkenntnisse für die Einschreibung muss für die Unterrichtsfächer Französisch und Spanisch ein Diagnostiktest zur Selbstüberprüfung zu Beginn des Studiums durchgeführt werden.
Hier finden Sie weitere Informationen zum Diagnostiktest.

Möchten Sie das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen studieren?

Für einige Unterrichtsfächer im Lehramt GyGe werden fachspezifische Sprachanforderungen verlangt.

Geforderte Fremdsprachen
Fach
(LA GyGe)
LPO 2003B.Ed./M.Ed. (LABG 2009, LABG 2016), Studienbeginn vor WiSe 2016/17B.Ed./M.Ed. (LABG 2009, LABG 2016), Studienbeginn ab WiSe 2016/17
EnglischLatinum--
FranzösischLatinum--
GeschichteZwei Fremdsprachen, darunter LateinKenntnisse in Latein auf dem Niveau eines Kleinen Latinums1)
Philosophie/
prakt. Philosophie
Latinum oder GraecumKenntnisse in Latein auf dem Niveau eines Kleinen Latinums oder Kenntnisse in Griechisch (Graecum)1)
Ev. ReligionslehreGraecum und Latinum oder HebraicumKenntnisse in Griechisch (Graecum) und wahlweise in Latein (Latinum) oder Hebräisch (Hebraicum)2)
Kath. ReligionslehreLatinum, Griechisch- und Hebräisch-Kenntnisse erwünschtKenntnisse in Latein im Umfang des Latinums und Kenntnisse im Biblischen Griechisch3)Kenntnisse in Latein (Latinum) sowie Grundkenntnisse im Biblischen Griechisch und in Hebräisch3)
SpanischLatinum--

1) Diese Kenntnisse müssen bis zur Zulassung zur Bachelorarbeit nachgewiesen werden. Für den Master sind sie Zulassungsvoraussetzung.
2) Diese Kenntnisse müssen bis zur Zulassung zur Bachelorarbeit nachgewiesen werden. Das Graecum oder Latinum bzw. Hebraicum kann im Bachelor-Studiengang durch den Nachweis einer anderen Fremdsprache ersetzt werden. Dieser Ersatz gilt nicht für die Zulassung zum Masterstudium.
3) Für das Fach Katholische Religionslehre im Lehramt GyGe weisen Studierende, die vor dem WiSe 2016/17 in den Bachelor eingeschrieben wurden, Kenntnisse in Latein im Umfang des Latinums und Kenntnisse im Biblischen Griechisch bis zur Zulassung zur Bachelorarbeit nach. Für die Zulassung zum Master ab dem WiSe 2016/17 müssen zusätzlich die Grundkenntnisse in Hebräisch nachgewiesen werden. Ausnahmefälle bilden Einschreibungen in den Master zum WiSe 2016/17, zum SoSe 2017 oder zum WiSe 2017/18; hier sind die Grundkenntnisse in Hebräisch spätestens zur Zulassung zur Masterarbeit nachzuweisen.
Bei einer Einschreibung in den Master vor WiSe 2016/17 gelten die Bestimmungen der PO 2014: Es sind Kenntnisse in Latein im Umfang des Latinums und Kenntnisse im Biblischen Griechisch nachzuweisen.
Bei einer Einschreibung in den Bachelor ab WiSe 16/17 müssen Studierende für die Anmeldung der Bachelorarbeit das Latinum nachweisen. Für die Zulassung zum Master sind zusätzlich Grundkenntnisse im Biblischen Griechisch und in Hebräisch nachzuweisen.

Die Universität bietet Kurse an, in denen fehlende Fremdsprachenkenntnisse nachträglich erworben werden können. Über das Kursangebot erkundigen Sie sich bitte auf der Homepage des Zentrums für Sprachlehre (ZfS).

Der Nachweis des Kleinen Latinums oder von Kenntnissen in Latein auf dem Niveau eines Kleinen Latinums kann wie folgt erbracht werden:

  • Abgangs- oder Abschlusszeugnis: Das Kleine Latinum wird als schulischer Abschluss bei ausreichenden Leistungen in Latein in der Regel bereits ein Schuljahr vor der Vergabe des eigentlichen Latinums erworben.
  • Absolvieren einer Prüfung Kleines Latinum bei der zuständigen Bezirksregierung gemäß der "Ordnung der Erweiterungsprüfungen zum Abiturzeugnis in Lateinisch, Griechisch, Hebräisch" (RdErl. des Kultusministeriums vom 02.04.1985 in der Fassung vom 03.05.2016). Diese Möglichkeit der Prüfung des Kleinen Latinums ist vom Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW) für 2016 neu eingerichtet worden. Informationen zum Kleinen Latinum finden Sie auf den Internetseiten der Bezirksregierung Detmold. Vorbereitende Kurse können wie bisher u.a. am Zentrum für Sprachlehre der Universität Paderborn absolviert werden.
  • Absolvieren einer universitätsinternen Prüfung am Zentrum für Sprachlehre der Universität Paderborn. Die Universität Paderborn plant diese Prüfung, in der Kenntnisse in Latein auf dem Niveau eines Kleinen Latinums nachgewiesen werden, einzurichten. Für weitere Informationen und Termine können Sie sich an das Zentrum für Sprachlehre wenden. Vorbereitende Kurse können wie bisher u.a. am Zentrum für Sprachlehre der Universität Paderborn absolviert werden.
Das Bild zeigt des Stecker eines Netzwerkkabels.
Studieren in Paderborn

Im Studienangebot A-Z finden Sie eine Übersicht über das Studienangebot der Universität Paderborn sowie die jeweiligen Studienvoraussetzungen.

Die Universität der Informationsgesellschaft