Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Fernsehclips im Schulumfeld – Studierende machen ungewöhnliches Fernsehen

TV-Redaktionsarbeit als Berufsfeldpraktikum

Fernsehen machen im Lehramtsstudium ist jetzt auch in Paderborn möglich! Das Projektseminar „Fernsehclips im Schulumfeld – Studierende machen ungewöhnliches Fernsehen“ eröffnet neue Chancen im Profilstudium „Medien und Bildung“ und für Studierende im Berufsfeldpraktikum. Die Universität Paderborn baut eine TV-Lehrredaktion für angehende Lehrer auf, die selbstorganisiert regelmäßig Beiträge für den Lernsender NRW herstellt. In der Redaktion „Fernsehclips im Schulumfeld“ sollen Studierende aus fachrelevanten Themen ästhetisch ansprechende TV-Beiträge gestalten, die anschließend im TV-Lernsender „nrwision“ auf Sendung gehen und im Internet als Clips bereitgestellt werden. Dieses Projekt wird durch die Landesanstalt für Medien (LfM) gefördert.

In dem Seminar werden die Studierenden u.a. umsetzbare Ideen und Konzepte entwickeln, Videoaufnahmen technisch sauber durchführen, Texte schreiben und einsprechen, Beiträge sendefähig am Schnittplatz montieren. In einer wöchentlichen Redaktionsrunde setzen sich die Studierenden intensiv mit filmischen und dramaturgischen Gestaltungsproblemen auseinander, um in ihren Beiträgen verstärkt die unterschiedlichen Wirklichkeitsgrade in spezifischen Medienwelten gestalterisch zu reflektieren.

Konkret soll es darum gehen, Themen aufzugreifen, die für oder mit Schülerinnen und Schülern entwickelt werden. Lehramtsstudierende sollen so nicht nur die ganze Bandbreite der Fernseharbeit kennenlernen, sondern auch die eigenen Sehgewohnheiten hinterfragen und das Potenzial von Clips im Schulumfeld für ein gesellschaftliches Engagement an Schulen erkunden.
Im Projekt wird weitestgehend mit professionellen Equipment gearbeitet, die Anwendbarkeit auf mögliche Einsätze im Unterricht soll aber z.B. durch die Nutzung von Smartphones gewährleistet werden. Ziel ist es einen sachgerechten, selbstbestimmten, kreativen und sozialverantwortlichen Umgang mit Medien zu vermitteln.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über die regulären Buchungswege in PAUL.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Das Bild zeigt einen Wandkalender mit einer roten Stecknadel auf einem Tag.

Termine:

Block I:
Fr. und Sa. (15./16.04.16); Beginn jeweils 10 Uhr
Block II:
Fr. und Sa. (29./30.04.16); Beginn jeweils 10 Uhr
Redaktion:
Regelmäßig Mi. 16 – 17 Uhr

Das Bild zeigt einen Ausschnitt einer Tastatur, bei dem eine Taste durch eine rote Taste mit der Aufschrift contact us ersetzt ist.


Für eine persönliche Beratung wenden Sie sich an Ihre Ansprechpartnerin im Profilstudium.

Die Universität der Informationsgesellschaft