Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Stiftung "Chancengleichheit - Bildung von Anfang an"

Die gemeinnützige Stiftung "Chancengleichheit - Bildung von Anfang an" fördert Kinder aus bildungsfernen Familien und Familien mit Migrationshintergrund, um ihre Zukunftsperspektiven zu verbessern. Deshalb werden im Projekt Menschen, die die Bildungsinstitutionen in Deutschland erfolgreich durchlaufen haben, mit Kindern zusammen gebracht, die noch am Anfang ihrer Schullaufbahn stehen. Bildungspatenschaften, Feriencamps, Sprachförderungen und andere Aktivitäten werden organisiert, damit sich möglichst viele Kinder erfolgreich und selbstbewusst im deutschen Bildungssystem zurechtfinden. Sitz und Wirkungsort der Chancen-Stiftung ist Brilon. Die Stiftung kooperiert eng mit der Stadtbibliothek, der VHS, dem Integrationsbeauftragten der Stadt sowie den Briloner Schulen.

Das müssen Sie mitbringen

Die Teilnahme steht allen Lehramtsstudierenden offen.

Das sind Ihre Aufgaben

Die Chancen-Stiftung hat mit den Universitäten Münster und Paderborn Kooperationsabkommen geschlossen, dass Lehramtsstudierende das Berufsfeldpraktikum in Brilon absolvieren können, zum Beispiel in Form individueller Unterstützung von Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen Familien oder mit Migrationshintergrund. Dabei geht es nicht um Nachhilfe, sondern um gemeinsame Unternehmungen, die den Kindern neben Familie und Schule neue Erfahrungsräume eröffnen. Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen Familien oder mit Migrationshintergrund fehlt häufig eine kontinuierliche Förderung, wie sie in bildungsnahen Familien Alltag ist. Zuverlässige und vertrauenswürdige Bildungspatinnen und Bildungspaten können hier einspringen, indem sie mit den Kindern zusammen die Welt entdecken und ihnen zusätzliche Lernanregungen geben. Durch Zuhören und Diskutieren, gemeinsames Spielen und Experimentieren, durch Ausflüge und kulturelle Aktivitäten stärken sie die Kinder und Jugendlichen in ihren Kompetenzen.

Das könnte Ihr Gewinn sein

Sie entwickeln im Rahmen der Förderung Kompetenzen weiter, die für Ihre spätere Tätigkeit als Lehrer/in von großer Relevanz sind. Sie lernen den außerschulischen Alltag Ihrer späteren Schüler/innen kennen. Bei der Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund etwa erwerben Sie durch die Auseinandersetzung mit sprachlichen und kulturellen Fragestellungen interkulturelle Kompetenzen. Darüber hinaus erwerben Sie aber auch kommunikative, soziale, personale und methodische Kompetenzen, die im Schulalltag unerlässlich sind.

Diese zeitlichen Rahmenbedingungen gibt es

Die Anmeldung kann jederzeit erfolgen. Wichtig ist die Bereitschaft, sich einem Kind mindestens sechs Monate lang einmal wöchentlich für zwei Stunden zu widmen, um Stabilität und Verlässlichkeit zu schaffen.

Die Universität der Informationsgesellschaft