Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

FFP am Gymnasium St. Michael

Der Weg ist das Ziel!

In der Grundschule gehört freies Arbeiten schon seit langem zum Schulalltag. Mittlerweile haben die Methoden des freien Arbeitens auch an weiterführenden Schulen Einzug gehalten, denn ein sinnvoller Wechsel zwischen Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit erleichtert individuelle Förderung. Außerdem nimmt das Maß an Selbststeuerung gegenüber der Lehrerlenkung durch diesen stetigen Wechsel zu.

Nach einer Fortbildung am Landeskompetenzzentrum für individuelle Förderung (LiF) in Münster hat sich der Fachbereich Deutsch des Michaelsgymnasiums bereits im Schuljahr 2009/2010 zur Durchführung eines Forder-Förder-Projektes entschlossen: alle Schülerinnen und Schüler des 5. Schuljahres schreiben im Rahmen des Deutschunterrichts jeweils in einer Schulstunde unter Anleitung eine Expertenarbeit zu einem individuell frei gewählten Thema. Sie beschaffen sich selbstständig Informationen, werten Texte aus, üben Lesetechniken ein, entwickeln Schreibstrategien, arbeiten am PC, erarbeiten einen Zeitplan und vieles mehr. In dieser Phase erwerben sie eine Fülle methodischer Kompetenzen.

Im Forder-Förder-Projekt gilt der Grundsatz: Der Weg ist das Ziel. Darum wird das Projekt bei Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sorgfältig evaluiert und auf diese Weise stetig verbessert. In der wöchentlichen Projektstunde werden Gruppen gebildet, in der jeweils eine Lehrkraft und ein Studierender/eine Studierende begleitend und beratend zur Verfügung stehen. Das ermöglicht eine intensive Betreuung jeder Schülerin und jedes Schülers. Am Ende der Projektarbeit stehen die Expertenvorträge, die die Schülerinnen und Schüler vor Mitschülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern halten. Diese feierliche Präsentationsveranstaltung ist das Highlight zum Abschluss des Projektes an St. Michael. Die Expertenvorträge der Vorjahre vermitteln einen lebhaften Eindruck von der breiten Palette der Themen, die die Schülerinnen und Schüler gewählt haben: Über Schildkröten und Schlangen, Diamanten und Indianer, schwarze Löcher und chemische Gase konnte man ebenso etwas erfahren wie über die Arena auf Schalke und die deutsche Nationalmannschaft. Lassen wir uns überraschen, welche Themen die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr in ihren Bann ziehen werden. Wir freuen uns darauf! 

Sobald die Termine für den nächsten Projektzeitraum im Frühjahr 2019 feststehen, werden sie an dieser Stelle bekannt gegeben.

Die Universität der Informationsgesellschaft