Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Offenes Ohr - Coaching in der Schule

In diesem Projekt werden Lehramtsstudierende der Bildungswissenschaften in Gesprächsführung und Beratung ausgebildet und coachen in Teams von zwei bis vier Personen Schülerinnen und Schüler diverser Partnerschulen. Die Namensgebung „Offenes Ohr“ spiegelt dabei ein wesentliches Anliegen des Projektes wider:

Schülerinnen und Schülern soll ein „Offenes Ohr“ geschenkt werden. Wertschätzung und Verständnis sind dabei zwei wesentliche Grundhaltungen, die während des gesamten Gesprächs zwischen Schülerinnen, Schülern und Studierenden vorherrschen sollen.

Das müssen Sie mitbringen

Sie sollten Interesse an schülerorientierten Gesprächsformaten und Lust auf außerunterrichtliche Begegnungen mit Schülerinnen und Schülern haben.

Das sind Ihre Aufgaben

Neben der verpflichtenden Teilnahme an theoretischen und praktischen Ausbildungseinheiten zum Thema Coaching mit Schülerinnen und Schülern zu Beginn des Semesters, führen Sie regelmäßige Coachingsitzungen mit Schülerinnen und Schülern an den Partnerschulen durch. Darüber hinaus finden Reflexionssitzungen in den Coachingteams statt, in denen die geführten Coachinggespräche gemeinsam mit der universitären Projektleitung reflektiert und weitere Handlungsmöglichkeiten diskutiert werden.

Das könnte Ihr Gewinn sein

Beratungskompetenz ist mittlerweile zu einem zentralen Anforderungsbereich an Lehrerinnen und Lehrer geworden. Durch die Teilnahme am Projekt sollen Sie u. a. diese Schlüsselkompetenz weiterentwickeln. Zudem erhalten Sie Einblick in den praktischen Schulalltag und gewinnen so eine Perspektive auf die Schwierigkeiten von Schülerinnen und Schülern in schulischen Bereichen wie z. B. Kompetenzentwicklung und Lernen.

Diese zeitlichen Rahmenbedingungen gibt es

Das Projekt verläuft semesterbegleitend. Die Einführungsveranstaltungen finden in den ersten Wochen des jeweiligen Semesters statt. In der Regel werden die Partnerschulen einmal in der Woche für circa 1,5 Stunden von den Coachingteams besucht. Bzgl. der genauen zeitlichen Ausgestaltung sind jedoch individuelle Absprachen möglich.

Die Universität der Informationsgesellschaft