Praxisphasen im Lehramtsstudium

Die Praxisphasen im Lehramtsstudium stellen ein besonderes Element des Lehramtsstudiums dar. Viele Studierende freuen sich ganz besonders darauf, sich in der Rolle der Lehrkraft zu erproben und zu hinterfragen, wie Theorie und Praxis ineinander greifen. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über die Pflichtpraktika im Lehramtsstudium sowie über optionale Angebote zur Professionalisierung . Darüber hinaus finden Sie Informationen zur begleitenden Portfolioarbeit und zu Ihren Ansprachpartner*innen des Bereichs Praxisphasen.

Alles rund um das Thema Praxisphasen

Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP)

Die erste Praxisphase im Studium ist das EOP.

Berufsfeldpraktikum (BFP)

Ein Blick über den Tellerrand von Schule und Unterrichts ermöglicht das Berufsfeldpraktikum. Pädagogische und fachliche Felder bieten hier ene große Vielfalt. Aber auch eine Mitarbeit in Projekten kann für das Berufsfeldpraktikum genutzt werden.

Praxissemester

Das Praxissemester im Master of Education soll Ihnen vor dem Abschluss des Bachelors einen größeren Entwicklungsraum bieten.

Auslandspraktikum

Sowohl im Rahmen der Pflichpraktika als auch auf freiwiliger Basis sind Auslandspraktika eine Bereicherung im Professionalisierungsprozess.

Professionalisierung im Lehramt

Möchten Sie spezifische Kompetenzen weiterentwickeln, Ihre Professionalität ausbauen und zusätzliche Praxiserfahrungen zu sammeln?

AIMs - Das Paderborner Portfolio Praxiselemente

Im Eignungs- und Orientierungspraktikum beginnen Sie mit Ihrer Arbeit am AIMs-Portfolio und setzen diese im weiteren Verlauf des Studiums sukzessive fort.

Ansprechpersonen

Der Arbeitsbereich Praxisphasen im PLAZ

Der Bereich Praxisphasen ist für die Koordination und Steuerung sowie für die konzeptionelle Ausgestaltung der Praxisphasen und der Portfolioarbeit im Lehramtsstudium zuständig. Sie erhalten bei uns inhaltliche Beratung und Information zu den Praxisphasen des Lehramtsstudiums.

Mehr erfahren