Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Workshop-Reihe und AIMs-Café - Wir begleiten Sie im Eignungs- und Orientierungspraktikum

Workshop-Reihe „Ab in die Praxis! Workshops für einen guten Start ins EOP“

In der Workshop-Reihe „Ab in die Praxis! Workshops für einen guten Start ins EOP“ finden Sie verschiedene Angebote, um sich möglichst konkret auf die Schulpraxis und damit verbundene Aspekte vorzubereiten. Die Reihe richtet sich in erster Linie an Studierende, die im Februar/März 2023 ihr EOP absolvieren. Die Teilnahme an der Workshop-Reihe ist freiwillig, aber aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine Anmeldung über PANDA erforderlich.

Vorbereitungsworkshop "EOP im Ausland"

Termin: 25.01.2022, 13:00-14:00 Uhr, W3.210
Verena Witschel, PLAZ-Professional School

Dieser Workshop richtet sich gezielt an Studierende, die im Februar/März 2023 ihr EOP im Ausland absolvieren und ist für diese Zielgruppe verpflichtend. Sollte es aufgrund von Prüfungsverpflichtungen oder Krankheit zu terminlichen Disparitäten kommen, kontaktieren Sie uns bitte: praxisphasen(at)plaz.upb(dot)de

Bitte melden Sie sich über PANDA für diesen Workshop an (siehe Box "Anmeldung zur Workshop-Reihe").

Umgang mit Unterrichtsstörungen

07.02.2023, 14:00-17:00 Uhr, W3.210
Miriam Stolcis, PLAZ-Professional School

Unterrichten ja, aber bitte störungsfrei!? Dieser Wunsch bleibt wohl zumeist utopisch. Daher soll in diesem Workshop thematisiert werden, wie Sie souverän mit Unterrichtsstörungen umgehen und diesen im besten Fall durch pädagogisches sowie planerisches Handeln vorbeugen können.

Bitte melden Sie sich über PANDA für diesen Workshop an (siehe Box "Anmeldung zur Workshop-Reihe").

Guter Unterricht

Termin: 06.02.2023, 12:00-15:00 Uhr, W3.210
Stefanie Aschhoff-Hartmann, PLAZ-Professional School

Was ist guter Unterricht? Ausgehend von Ihrem eigenen Vorwissen werden wir uns in dem Workshop mit dieser Fragestellung auseinandersetzen. Hierfür nehmen wir die Überlegungen von Hilbert Meyer zu gutem Unterricht in den Blick und leiten hieraus konkrete Indikatoren, anhand derer Sie beobachtetes Handeln einschätzen und eigenes Handeln planen können, ab.

Unterrichtsplanung

Termin: 08.02.2023, 11:00-14:00 Uhr, W3.210
Tanja Rotärmel, PLAZ-Professional School

Wenn Sie an Ihr bevorstehendes Eignungs- und Orientierungspraktikum denken, gehen Ihnen sicherlich auch Fragen durch den Kopf, wie Sie erste eigene Unterrichtssequenzen oder auch eine ganze eigene Unterrichtsstunde planen und durchführen können. Dieser Workshop gibt Ihnen einen praktischen Überblick darüber, was Sie bei der Planung Ihres Unterrichts beachten sollten und wie Sie sich dabei auch auf die noch neue und ungewohnte Rolle der Lehrkraft vorbereiten können.

Bitte melden Sie sich über PANDA für diesen Workshop an (siehe Box "Anmeldung zur Workshop-Reihe").

Inklusion

Termin: 09.02.2023, 09:30-12:30 Uhr, W3.210
Petra Wagner, PLAZ-Professional School

Sie sind Studierende der Lehrämter für Sonderpädagogische Förderung oder Grundschule und fragen sich, wie Sie es schaffen können, inklusive Lernangebote für Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Beeinträchtigungen (z.B. LRS, Dyskalkulie, Autismus,…) zu gestalten?
In diesem Workshop wird einführend ein kurzer Überblick über Inklusion und diese Störungsbilder gegeben. Gemeinsam werden wir dann in Kleingruppen praktische Hilfen und Anregungen für Ihren zukünftigen inklusiven Unterricht erarbeiten und diskutieren, sowie bestehende Lernangebote differenzieren.

Bitte melden Sie sich über PANDA für diesen Workshop an (siehe Box "Anmeldung zur Workshop-Reihe").

Handlungsansätze für eine Schule mit offener Haltung (Angebot im Rahmen des Projektes DiversiTEACH)

Termin: 10.02.2023, 15:00-18:00 Uhr, W3.210
Cem Özel, Berater für interkulturelle Schul- und Unterrichtsentwicklung NRW

Wenn Schüler*innen und Lehrer*innen sich in der Schule begegnen, erlebt man in einer vielfältigen Schulgemeinschaft unterschiedliche Sichtweisen. Vielfach fehlt diesen Schulbeteiligten ein diversitätsorientierter Blick. Ein (Ein-)Blick, der unterschiedliche Interpretationen zulässt. Diese nicht nur beschreibt, sondern vor allem auch akzeptiert und in der einen oder anderen Situation unterstützt. Dieses überdenkende Verhalten, Reflexion, und die Fähigkeit, sich in Andere hineinversetzt zu fühlen, Empathie, sind insbesondere für (angehende) Lehrkräfte zusätzliche Schlüsselqualifikationen, die neben den unterrichtlichen Aufgaben auch die Verantwortung für die Mitgestaltung des gemeinsamen Lernens ermöglichen. Für eine pluralistische und zukunftsorientierte Schulkultur sind deshalb innovative und inklusive Ansätze förderlich. Diese Ansätze müssen neben der persönlichen Entwicklung auch systemisch auf der Unterrichts- und Schulentwicklungsebene mit bedacht werden. 
Auf Grundlage relevanter Themen wie Diversität, Mehrsprachigkeit und Antirassismus mit dem Fokus auf reale Schulsituationen reflektieren Sie selbst, welche Bedeutung es für Sie bisher hatte sowie für Ihre erste Praxisphase an der Schule und für Ihre Lehrerpersönlichkeit in der Zukunft haben wird. Welche Konzepte und Programme sind für eine Schule mit offener Haltung erfolgreich? Welche Ideen kann ich als (angehende) Lehrkraft mit und ohne Funktion einbringen? Einige Beispiele aus dem privaten oder schulischen Kontext werden eingebunden und migrationssensible, aber auch demokratiefördernde Handlungsansätze diskutiert.

Bitte melden Sie sich über PANDA für diesen Workshop an (siehe Box "Anmeldung zur Workshop-Reihe").

Herausforderndes Verhalten

Termin: 13.02.2023, 12:00-15:00 Uhr, W3.210
Stefanie Aschhoff-Hartmann, PLAZ-Professional School

Im Schulalltag begegnen uns immer wieder Herausforderungen; u.a. auch herausforderndes Verhalten. Ausgehend von Ihrem eigenen Vorwissen nehmen wir in dem Workshop verschiedene Erscheinungsformen herausfordernden Verhaltens in den Blick. In einem zweiten Schritt setzen wir uns in Anlehnung an Überlegungen von Boda Hartke et al. mit konkreten wissenschaftlich basierten Handlungsempfehlungen zum Umgang mit den verschiedenen Erscheinungsformen auseinander.

Umgang mit Heterogenität

Termin: 14.02.2023, 14:00 bis 17:00 Uhr, W3.210
Jansi Schöne, LehramtsNavi

Ein gelingender Umgang mit Heterogenität in der Schule stellt eine zentrale überfachliche Kompetenz für Sie als angehende Lehrperson dar. Im Zentrum des Workshops steht die Frage: In welchen Formen taucht Vielfalt in der Schule  auf und wie gehen Sie persönlich an dieses Thema heran? Wie kann diese Vielfalt als Chance für den Unterricht betrachtet beziehungsweise genutzt werden? Der Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit in einem geschützten Rahmen Ihre eigenen Einstellungen und Zielsetzungen sowie Weiterentwicklungspotentiale zu erkennen und Herangehensweisen zu reflektieren. Der Workshop lebt dabei von Ihrer Aktivität als Teilnehmer bzw. Teilnehmerin und Ihrer Bereitschaft, eigene Erfahrungen und Ideen einzubringen.

Bitte melden Sie sich über PANDA für diesen Workshop an (siehe Box "Anmeldung zur Workshop-Reihe").

Digitale Medien in Schule und Unterricht

Termin: 15.02.2023, 12:00-15:00 Uhr, W3.210
Stefanie Aschhoff-Hartmann, PLAZ-Professional School

Im Sommer 2018 trat der Medienkompetenzrahmen NRW in Kraft. Bedingt durch die Pandemie waren die Lehrenden in Schulen gefordert, sich nicht nur theoretisch in Form einer Überarbeitung des Medienkonzepts mit Fragen zur Digitalisierung auseinanderzusetzen, sondern sich ganz konkret mit Anwendungs- und Umsetzungsfragen im kollegialen Austausch reflexiv auseinanderzusetzen. Ausgehend von Ihrem Vorwissen nehmen wir im Workshop den Medienkompetenzrahmen NRW, aber insbesondere auch digitale Tools, deren Einsatz sich in der Schule bewährt hat, in den Blick und setzen uns z.T. sehr praxisnah mit diesen auseinander.

Bitte melden Sie sich über PANDA für diesen Workshop an (siehe Box "Anmeldung zur Workshop-Reihe").

Das AIMs-Café - Begleitung im Portfolio-Schreibprozess

Das AIMs-Café ist ein offenes Begleit- und Nachbereitungsformat zu Ihrem Eignungs- und Orientierungspraktikum, in dem Sie gezielt und mit Unterstützung Ideen für Ihr Portfolio entwickeln können. Hier können Sie in angenehmer Atmosphäre (Kaffee, Snacks) von Anfang an praktisch an Ihren eigenen Reflexionen zum Eignungs- und Orientierungspraktikum arbeiten. Außerdem gibt es Tipps zum Aufbau von Reflexionen und zum Prozess des Schreibens, die Sie direkt in Ihre Arbeit einfließen lassen können.

Öffnungszeiten im WiSe 2022/23 (für Studierende die im August/September 2022 ihr EOP absolviert haben)

Hier finden Sie alle Termine des AIMs-Cafés auf einen Blick!

Das AIMs-Café in Präsenz findet in W3.210 und ggf. in weiteren Räumlichkeiten des PLAZ statt (je nach Bedarf). Die jeweils genannten Zeitfenster sind im Sinne von Öffnungszeiten zu verstehen, Sie müssen weder zu Beginn vor Ort sein noch bis zum Ende bleiben. Vielmehr können Sie innerhalb dieser Zeiten kommen und gehen, wann auch immer Sie es wollen. Bei den AIMs-Café-Terminen mit Themenschwerpunkt hingegen empfiehlt sich eine Teilnahme von Beginn an, da die Referent*innen zu Beginn kurz in das Thema einführen werden. Wenn Sie an einem der Themenschwerpunkte teilnehmen möchten, schicken Sie uns bitte eine Mail mit Angabe des Themenschwerpunktes an praxisphasen(at)plaz.upb(dot)de.

Öffnungszeiten des AIMs-Cafés in Präsenz

14.10.2022, 15:00-17:00 Uhr: AIMs-Café +
Themenschwerpunkt „Schule mit offener Haltung“

17.10.2022, 11:30-13:30 Uhr: AIMs-Café +
Wie recherchiere ich richtig nach Fachliteratur?

24.10.2022, 11:30-13:30 Uhr: AIMs-Café +
Themenschwerpunkt „Inklusion“

25.10.2022, 13:00-15:00 Uhr: AIMs-Café +
Themenschwerpunkt „Neue Medien in Schule und Unterricht“

27.10.2022, 11:00-13:00 Uhr: AIMs-Café

03.11.2022, 10:00-12:00 Uhr: AIMs-Café +
Themenschwerpunkt „Umgang mit Unterrichtsstörungen“

08.11.2022, 13:00-15:00 Uhr: AIMs-Café +
Themenschwerpunkt „Unterrichtsreflexion“

14.11.2022, 12:00-14:00 Uhr: AIMs-Café +
Themenschwerpunkt „EOP im Ausland - Reflexionstreffen“

22.11.2022, 12:00-14:00 Uhr: AIMs-Café+
Themenschwerpunkt „Umgang mit Heterogenität“

28.11.2022, 11:30-13:30 Uhr: AIMs-Café (in Raum W2.210)

Öffnungszeiten des AIMs-Cafés digital (via Zoom)

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, dies in Präsenz aber nur schwer einrichten können, ist das digitale AIMs-Café vielleicht eine gute Alternative für Sie!

An folgenden drei Terminen können Sie mit uns via Zoom ins Gespräch über Ihr Portfolio und die damit verbundenen Fragen oder Probleme kommen.

19.10.2022, 16:00-17:00 Uhr

16.11.2022, 13:00-14:00 Uhr

Den Zoom-Link finden Sie in der Übersicht über alle Termine des AIMs-Cafés.

Das Bild zeigt einen Wandkalender mit einer roten Stecknadel auf einem Tag.

Aufgrund von begrenzten Kapazitäten ist für die Teilnahme an der Workshop-Reihe eine Anmeldung über PANDA erforderlich.

Das Praxisphasenteam des PLAZ stellt sich selbst sowie wesentliche Ideen von Reflexion und Portfolioarbeit im Rahmen der Lehrer*innenbildung am Beispiel des Eignungs- und Orientierungspraktikums vor.

Die Universität der Informationsgesellschaft