Communities of Practice NRW für eine innovative Lehrerbildung (COMeIN)

Im Verbund „COMeIN“ haben sich alle zwölf lehrerbildenden Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) zusammengeschlossen. Sie kooperieren mit einer Vielzahl einschlägiger Vertreter*innen der zweiten und dritten Ausbildungsphase. Die Partner werden Konzepte und Produkte zur systematischen Förderung digitalisierungsbezogener Kompetenzen von Lehrpersonen im Hinblick auf die Unterstützung organisationaler Veränderungsprozesse von Schule sowie fachlichen und fachübergreifenden Lernens von Schüler*innen erarbeiten. Gemeinsam verfügen sie dafür über eine umfassende, wissenschaftliche und schulpraktische Expertise.

COMeIN wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01 JA 2033 A-L gefördert.

Im Verbund „COMeIN“ haben sich alle zwölf lehrerbildenden Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) zusammengeschlossen. Sie kooperieren mit einer Vielzahl einschlägiger Vertreter*innen der zweiten und dritten Ausbildungsphase. Die Partner werden Konzepte und Produkte zur systematischen Förderung digitalisierungsbezogener Kompetenzen von Lehrpersonen im Hinblick auf die Unterstützung organisationaler Veränderungsprozesse von Schule sowie fachlichen und fachübergreifenden Lernens von Schüler*innen erarbeiten. Gemeinsam verfügen sie dafür über eine umfassende, wissenschaftliche und schulpraktische Expertise. In sog. Communities of Practice (CoP) wird die Expertise eingebracht, und es werden wechselseitige Lernprozesse angestoßen. Die Ausrichtung dieses breiten Akteursspektrums auf ein gemeinsames Ziel stellt in dem großen und durch eine sehr heterogene Bildungslandschaft bestimmten Bundesland in dieser Form ein Novum dar.

In sog. Communities of Practice bringen die Beteiligten ihre Expertise ein und es werden wechselseitige Lernprozesse angestoßen. Die Universität Paderborn ist personell in sieben Communities of Practice vertreten:

Das Gesamtvorhaben wird durch das an der Universität Paderborn angesiedelte Qualitätsmanagement evaluiert. Darüber hinaus sind Mitglieder der Universität Paderborn in der übergeordneten Arbeitsgruppen AG KoWiPra engagiert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite von COMeIN der Universität Paderborn sowie auf der Homepage des Verbundprojektes der Universität Duisburg-Essen.

Ansprechpartner*in an der Universtität Paderborn: Prof. Dr. Bardo Herzig, Prof. Dr. Birgit Eickelmann

van Ackeren, I., Buhl, H., Eickelmann, B., Heinrich, M. & Wolfswinkler, G. (2020). Digitalisierung in der Lehrerbildung durch Communities of Practice. Konzeption, Governance und Qualitätsmanagement des ComeIn-Verbundvorhabens in Nordrhein-Westfalen. In K. Kaspar, M., Becker‐Mrotzek, S. Hofhues, J. König & D. Schmeinck (Hrsg.), „Bildung, Schule und Digitalisierung“ (S. 321–326). Münster: Waxmann.

Ansprechpartnerin

Dr. Franziska Schwabl

Paderborn University