Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

|

Nachwuchsforschungsgruppe „PERFORM-LA“ zur praxisnahen Lehramtsausbildung hat Arbeit aufgenommen

Mit Beginn des diesjährigen Sommersemesters startet auch die Arbeit in der neu an der Universität Paderborn ins Leben gerufenen Nachwuchsforschungsgruppe „PERFORM-LA: Performanzorientierte Professionalisierung in der Lehramtsausbildung“. Das Team um den Leiter der Gruppe, Dr. Christoph Vogelsang vom Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung – PLAZ-Professional School, arbeitet bereits an ersten Projekten. In diese bringen sich auch zwei Nachwuchswissenschaftler ein, die erst kürzlich zur Gruppe gestoßen sind. „Wir sind glücklich, dass wir jetzt mit zwei motivierten Doktoranden im Team richtig loslegen können“, freut sich Vogelsang über den Startschuss zur vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 1,4 Millionen Euro geförderten Forschung. Ziel der Gruppe ist es, Lehr- und Prüfungsverfahren der Lehramtsausbildung handlungsnäher zu gestalten.

In der nun begonnenen Startphase von PERFORM-LA wird der Fokus insbesondere auf die Entwicklung von Prototypen für  Prüfungsformate gelegt. Dabei werden typische Handlungssituationen des Lehrer*innenberufs simuliert, die von den Lehramtsstudierenden bewältigt werden müssen. Im Mittelpunkt steht dabei die Qualität der Handlungen, also die Performanz der angehenden Lehrkräfte. Diese Prototypen werden anschließend in Versuchen unter realen Prüfungsbedingungen getestet. Langfristig sollen sie als innovative Formate in die universitäre Lehramtsausbildung implementiert werden. Hiermit würden die in den letzten Jahren forcierten Entwicklungen intensiviert, das  Lehramtsstudium noch stärker an den späteren Berufsanforderungen für Lehrer*innen auszurichten. „Wir möchten mit unserer Arbeit einen Beitrag dazu leisten, auch Prüfungen im Studium kompetenzorientierter zu gestalten“, blickt Bildungsforscher Vogelsang voraus.

Zum Gelingen dieses ambitionierten Vorhabens wird sich auch das Team der Nachwuchsforschungsgruppe noch erweitern. So ist für den Herbst eine Ergänzung durch eine Post-Doc-Stelle vorgesehen.

Die Universität der Informationsgesellschaft