Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen
Slider Bildinformationen anzeigen

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Slider

Öffnungszeiten des PLAZ-Servicebüros:
Mo-Fr 8.30-15.30 Uhr (Vorlesungszeit)
Mo-Do 8.30-14.00 Uhr (Vorlesungsfreie Zeit)
Anschrift, Anreise und Kontakt

Das Bild zeigt Absolventenhüte, die in die Luft geworfen werden, und ein Zeugnis gerollt in einer Hand gehalten wird.
Abschlussfeier am 7. Dezember

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie das Direktorium des PLAZ gratulieren herzlich den Absolventinnen und Absolventen der Ersten Staatsprüfung, des Bachelor of Education und des Master of Education!

Alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft!

Fotos der Feier folgen in Kürze.

Logo von "Vielfalt stärken"
Bewirb Dich jetzt als Förderlehrkraft für Februar 2019

Die neue Bewerbungsphase startet ab sofort für alle Lehramtsstudierenden:

  1. „Vielfalt stärken“ – Sprachförderung für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache
  2. „Vielfalt stärken“ – Sprachbildung an Berufskollegs

Bewerbungsschluss ist am 10.12.2018.

Fortbildungsangebot für Lehrerinnen und Lehrer

"Die Verarbeitung des Grauens der NS-Zeit als Thema der Bildenden Kunst" steht im Zentrum des Blockseminars von Freitag, den 25., bis Sonntag, den 27. Januar 2019. Ein besonderer Höhepunkt des Seminars wird eine Exkursion zur Wewelsburg am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus (27.01.19) darstellen. Um eine Anmeldung bis 15. Dezember wird gebeten: stephanie.lerke(at)upb(dot)de.

Globaler Konsum hat viele Facetten, die die Referentinnen und Referenten der Veranstaltungsreihe aus verschiedenen Perspektiven beleuchten werden. Im Zentrum stehen dabei sowohl ethische Fragen als auch solche, die nach den historischen Wurzeln der Problematik globalen Konsums suchen. Termine und weitere Infos finden Sie auf den Seiten des historischen Instituts.

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, Lehramtsanwärterinnen und -anwärter sowie Studierende und Interessierte, die daran interessiert sind, den Umgang mit mobilen Medien im Kontext von Schule und Unterricht aus einer bildungswissenschaftlichen Perspektive zu beleuchten. Die Mischung aus Theorie und Praxis steht nicht nur bei den anschließenden Workshops unter besonderem Fokus.

117 Mentorinnen und Mentoren haben an einer Online-Befragung zu Beginn des Praxissemesters 2017/2018 teilgenommen und einen Einblick in ihre Sicht auf das Praxissemester gegeben. Die Befragung erfolgte selbstverständlich anonym.

Lesen Sie mehr im jetzt veröffentlichten Ergebnisbericht.

Das Bild zeigt einen Wandkalender mit einer roten Stecknadel auf einem Tag.

18.12.2018 | Forschungskolleg Empirische Bildungsforschung des PLAZ
„Für einen Anfänger eigentlich ganz okay“ – Milde-Tendenzen bei der Beurteilung von Unterrichtsqualität, Dr. Christoph Vogelsang & Dr. Christina Watson, PLAZ
16.15 Uhr-17.45 Uhr, N1.344

08.01.2019 | Forschungskolleg Empirische Bildungsforschung des PLAZ
Computational Chemistry als Lernunterstützung in der Studieneingangsphase Chemie,
Dr. Thomas Witte, Department Chemie
16.15 Uhr-17.45 Uhr, N1.344

WEITERE VERANSTALTUNGEN

Die Universität der Informationsgesellschaft